Was ist Ihre Idee für die Harburger Innenstadt?

Unter diesem Slogan wurden bereits etwa 200 Ideen auf der Internetplattform zusammengetragen.

Am 10. Januar 2014 können sich die Harburgerinnen und Harburger direkt bei Thomas Völsch, Bezirksamtsleiter Harburg, am Informationsstand in der Lüneburger Straße, vor den Harburg Arcaden, 21073 Hamburg informieren.

Auch am 17. Januar 2014 bietet der Informationsstand die Möglichkeit sich über den Innenstadtdialog zu informieren und eigene Ideen abzugeben.

Darüber hinaus koonten alle Interessierten bis zum 20. Januar 2014 hier auf der Internetseite ihre Ideen und Vorschläge melden.

Um auch Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, die noch nichts vom Innenstadtdialog gehört haben oder über keinen Internetzugang verfügen, werden ab heute, 7. Januar 2014, an sieben unterschiedlichen öffentlich zugänglichen Orten im Harburger Zentrum Ideenbriefkästen aufgestellt, um ihnen die Gelegenheit zu geben, ihre Ideen gleich vor Ort auf einer der beiliegenden Ideenkarten einzureichen.

Geplant ist die Aufstellung der Ideenbriefkästen in folgenden Gebäuden:

  • Soziales Dienstleistungszentrum (SDZ), Harburger Rathausforum 1
  • Kundenzentrum (Einwohnermeldeamt), Harburger Rathauspassage 2
  • Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ), Harburger Rathausforum 3
  • Rathaus Harburg, Harburger Rathausplatz 1
  • MyToro Artcafé im Gloria-Tunnel, Lüneburger Straße 1a
  • Kultur- und Stadtteilzentrum Rieckhof, Rieckhoffstraße 12
  • Feuervogel – Bürgerzentrum Phoenix, Maretstraße 50
  • TUHH, Foyer Audimax 2, Denickestrasse 22

Die eingereichten Ideen werden aufbereitet und stehen am 27. Januar 2014 für die erste Arbeitsgruppenveranstaltung zur Verfügung. Unter dem Titel „Expertencheck“ werden Teams aus Fachleuten, Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer ersten Überprüfung und Vorauswahl der Ideen, die Grundlage für die weiteren Arbeitsgruppentreffen vorbereiten, die am 10. Februar 2014 und am 24. Februar 2014 stattfinden.

Das Bürgerbeteiligungsverfahren „Harburg neu denken — Der Innenstadtdialog“ erzielt bereits jetzt eine große Bereitschaft der Harburger Bürgerinnen und Bürger sich mit eigenen Ideen an der zukünftigen Gestaltung des Harburger Zentrums zu beteiligen. Es liegen mittlerweile annähernd 200 Meldungen vor, die eine bunte Mischung unterschiedlichster Vorschläge für die Themen Kultur, Shoppen & Co., Mobilität & Verkehr, öffentlicher Raum sowie Wohnort Innenstadt aufweisen.

Eine Übersicht aller bislang gemeldeten Ideen erhalten Sie auf der Seite Alle Ideen.

Wollen Sie sich in eine der Arbeitsgruppen eintragen, können Sie dies auf der Seite Anmeldung zu den Terminen tun.