„Harburg neu denken“ wird konkret: Die 5 Top-Ideen pro Thema wurden gewählt

Am Montag den 10.02.2014 ab 18 Uhr war es wieder soweit: das Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ) und das Dienstleistungszentrum (SDZ) in Harburg verwandelten sich im Rahmen des Innenstadtdialogs „Harburg neu denken“ in Dialogwerkstätten.
In der zweiten von drei Werkstätten setzten sich im Laufe des Abends mehr als 60 interessierte Teilnehmer in den vier Teams – „Wohnort Innenstadt”, „Öffentlicher Raum”, „Kultur, Shoppen & Co.” sowie „Mobilität & Verkehr” – intensiv mit den Ideen ihres jeweiligen Themenbereichs auseinander. Ziel der Werkstatt No. 2 war die Auswahl der Top-5-Ideen pro Thema aus den insgesamt 200 Ideen, die in der Werkstatt No. 1 am 27. Januar aus über 450 Ideen vorausgewählt wurden.

Experten aus dem Bezirksamt begleiteten die Teams während der Ideenauswahl, gaben fachliche Hinweise zur Realisierbarkeit einzelner Ideen und schätzten ihr Potential im Hinblick auf die Aufwertung der Harburger Innenstadt ein. Durch die aktive Beteiligung aller Anwesenden wurden nach spannender Diskussion in jedem Team schließlich 5 Ideen, also insgesamt 20 Ideen, zu Top-Ideen gewählt.

Zur letzten Werkstatt No. 3 des Innenstadtdialogs „Harburg neu denken“ sind wieder alle Interessierten eingeladen, Harburg mitzugestalten! Denn am 24. Februar gilt es die 20 TOP-Ideen zu konkretisieren, zu stabilisieren und schließlich zu umsetzbaren Projekten weiterzuentwickeln, die dann der Bezirksversammlung vorgelegt werden. Kommen Sie zur Werkstatt No. 3 und machen Sie Ihre Idee stark!

Vielen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich die Zeit genommen haben, an der Werkstatt No. 2 teilzunehmen! Wir, das Team des Innenstadtdialogs, freuen uns auf alte und neue Gesichter am 24. Februar, um gemeinsam an den 5 Top-Projekten zu feilen.