Seeve in Szene setzten

Mir ist es schleierhaft, warum die Seeve am Phoenix Center schön in Szene gesetzt wird, aber das kurze Stück vorm Marktkauf-Center nur das Nötigste an Pflege abbekommt. Hier könnte man sich auch eine kleine Treppe ins Wasser hinein oder einen Holzsteg als Promenade vorstellen (siehe Schlossinsel vor dem schon fertiggestellten Teil der Marina, Richtung Elbe).

Im Zuge des Abrisses der Harburg-Freudenberger soll es ja einen Spazierweg entlang der Seeve in den Binnenhafen geben. Den erreicht man allerdings nur, wenn man den Weg hoch zur Buxtehuder Str. und hinten wieder hinunter nimmt. Wäre es nicht möglich, den Weg mit der Seeve unter der Buxtehuder Straße hindurch zu führen? Wenn das platzmäßig nicht geht, vielleicht mit einem Steg in der Unterführung? So bekommt man mit einfachen Mitteln eine direkte, schöne und fußläufige Verbindung zwischen Innenstadt und Binnenhafen (sowie zu den neu entstehenden Bürogebäuden auf der Fläche der ehemaligen Harburg-Freudenberger), die man andernorts mit teuren und komplexen Ansätzen herzustellen versucht (z. B. Landschaftsbrücke). Sollte das nicht passieren, wird die Buxtehuder Str. auch hier weiterhin wie ein Riegel wirken: Kaum ein Büroangestellter findet zum Mittagessen den Weg in die Seevepassage oder zum Einkaufen in die Innenstadt, und die Shopper und Restaurantbesucher werden eines schönen Spazierwegs am Bach beraubt.

Diese Idee auf der Karte anzeigen

3 Kommentare

  1. Diese Idee finde ich echt klasse!!!!SUPER!!!!Sollte unbedingt umgesetzt werden!!!

Comments are closed.