3 Kommentare

  1. Solange damit nicht die Hafenquerspange gemeint ist finde ich die Idee mit den Umgehungsstraßen gut…

  2. Und wie werden Schwerlasten, Möbelumzüge, An- und Ablieferungen der Geschäfte transportiert? Stimmt der Vorschlag nur mit Rickschas und PKW?

  3. Hat den keiner die Umgehungsstraße im Gedankengut der Stadtväter im laufe der letzten 10 Jahre bemerkt? Das LKW aufkommen aus dem Bremer Raum und Harburger Umland wird doch schon über die Bremerstraße geleitet. Die Reichsstraße wird erneuert und somit ja auch verbreitert. Für LKW. Der Autobahnanschluss Elbrücken und Marmstorf bzw. Lürade ist ja schon vorhanden. Wenn nun noch die Ampelschaltung am Friedhof optimiert wird, so ist der Stau bald bis Dehner-Gartencenter. Der Gleichmut der Bevölkerung macht es möglich das es zur Einsicht kommen wird das man den Rest der Bremerstraße nun endlich ausbauen muss. Und schwups haben wir neue Stadtautobahn. Bei vehementer Ablehnung der Politik wird es einen neuen Nahmen geben und alles ist wieder im Lot. Das zum LKW freien Harburg.

Comments are closed.