Kirche in der Bremerstr. zur Moschee umweihen

Wenn ich das richtig beobachtet habe gibt es in Harburg zuviele Kirchen die nie wirklich gefüllt sind. Auf der anderen Seite gibt es Gebetsräume die absolut überfüllt sind. Was läge da Näher als eine der Kirchen z.B. die sehr große und schlichte Johannes-Kirche in der Bremerstr. in eine Moschee umzuweihen. Die evg. Kirche wäre vermutlich glücklich ein paar Fixkosten loszuwerden und die muslimischen Menschen würden sich freuen nicht mehr in einem Keller zur Freitagsandacht zu gehen.

Diese Idee auf der Karte anzeigen

1 Kommentar

  1. Auch wenn ich als Muslimin generell dafür bin, dass Moscheen auch hierzulande repräsentativ sein dürfen, so ist bei dieser Idee wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken.
    Erstens gibt es doch wohl keine konkreten Pläne der ev. Kirche dieses Gebäude zu veräußern und selbst wenn, dann müsste eine muslimische Gemeinde, die den Bau übernimmt auch finanziell in der Lage sein das Gebäude zu unterhalten.
    Beides sehe ich als nicht gegeben an, und so bleibt es nun mal mehr ein Wunsch.

Comments are closed.