2 Kommentare

  1. Eine sehr kostenintensive Idee, aber aufgrund der Trennwirkung der B73 und der Bahntrasse sicherlich sinnvoll.
    Die B73 wird mit der Hafenquerspange durch die A26 langfristig entlastet. Hier sollte ein Rückbau möglich sein. Ggf. kann bei einem Tunnelbau für die Bahntrasse auch die B73 zumindest teilweise in einen Tunnel gelegt werden.
    Würde die Bahntrasse in ihrem Tunnel auch zusätzlich eine direktere Streckenführung von Hamburg Hbf nach Cuxhaven bzw umgekehrt ermöglichen, so dass die Züge nicht mehr in Harburg halten müssen und einen Richtungswechsel vollziehen müssen, könnten auch die Landkreise Stade und Cuxhaven und gezielt auch die Städte Buxtehude und Stade an der Finanzierung beteiligt werden. Durch die reduzierte Fahrtzeit der Metrnoomzüge würden die Grundstückspreise in den Landkreisen weiter steigen.
    Durch die Verlegung der Lärmquelle Bahntrasse und B73 unter die Erde würde auch der attraktive Bereich rund um die Lämmertwiete weiter an Lebensqualität gewinnen.

Comments are closed.